Die Bürgerwache in der ewigen Stadt Rom

Am Mittwoch Abend, den 19. Mai 2010, machte sich die Bürgerwache Rottenburg in Begleitung von Domkapitular Dr. Uwe Scharfenecker zur lange geplanten Reise in die ewige Stadt Rom auf, um dort an der Benediktparade teilzunehmen. Nach einem Zwischenstop mit Besichtigungen in Assisi, der Stadt des heiligen Franziscus, erreichte die Reisegruppe am späten Donnerstag nachmittags die italienische Hauptstadt. Beeindruckendstes und ergreifendstes Erlebnis war für viele Kameraden der Einzug in den Petersdom und anschließende Teilnahme am Gottesdienst mit Kardinal Comastri am Freitag. Am selbigen Abend gab der Spielmannszug für Walter Kardinal Kasper ein Ständchen, dem auch der zwischenzeitlich eingetroffene Oberbürgermeister Stephan Neher beiwohnte.2010 Rom1 Die eigentliche Parade durch die Straßenzüge rund um den Petersplatz mit insgesamt neun Gruppen aus Deutschland, Österreich und Italien fand am Pfingstsamstag statt. 2010 Rom 3Im Anschluß an die Parade waren alle Beteiligten zur Pasta-Party in den Garten der Engelsburg geladen. Zum touristischen Beiprogramm gehörte unter anderem ein Besuch im Colosseum und im Forum Romanum sowie ein Spaziergang durch das von Rennaissance und Barock geprägte Stadtzentrum. 2010 Rom 2 Am Pfingstsonntag marschierten die beteiligten Vereine nochmals auf dem Petersplatz auf, um dem von Papst Benedikt XVI gesprochenen Angelus-Gebet beizuwohnen. Nach vier erlebnisreichen aber auch anstrengenden Tagen in Rom machte sich die Bürgerwache am Sonntag abend wieder auf die Rückreise.