Schellenbaum

2013-07-21 Fototermin -Dieter-Eggenweiler (58)Er war weniger Musikinstrument, denn ein siolches ist er ja nicht, sondern mehr Fahne, Feldzeichen, Standarte. Deshalb wird er heute noch mehrere Schritte vor dem Musikkorps von einem kräftigen Mann vorausgetragen.                                  So verschieden die Schellenbäume sein mögen, alle haben sie normalerweise gemeinsam: die Tragestange, den liegenden Halbmond, die Roßschweife, ein oder mehrere mit Schellen behangene Becken, beim preußischen Militär ein kleines Standartentuch und als Krönung den Reichsadler. Der Schellenbaum fand bei der Musik seine Verwendung zusammen mit markantem Schlagzeug wie große Trommel, ein oder mehrere Beckenpaare (Früher Tam-tam mit unheimlichem, weit hallendem Schall) kleiner Trommel, Triangel, um vor allem den Marschrythmus klar zu bestimmen. Von den europäischen Heeren kamen die bereits gebräuchlichen Instrumente dazu, vorwiegend Holzblasinstrumente wir Piccolos, Oboen, Klarinetten, Fagotte, aber auch Hörner und Posaunen.